Synergetik therapie Synergetik
 
  Durch die Veränderung der inneren Bilder wird die in den Bildern gespeicherte Energie frei und ermöglicht die neue, andere Nutzung dieser Energie...

Energie
  Synergetiktherapie ist Wellness für die Seele.
Nach den Sitzungen fühlen Sie das besonders deutlich, machen Sie einfach Ihre eigenen Erfahrungen und spüren Sie das gesteigerte
Wohlbefinden...

Wohlbefinden
  Durch das Auflösen alter Energieblockaden und dem Ausagieren alter, nicht abgeschlossener Handlungs-
kreisläufe erweiteren Sie Ihre Fähigkeiten und Ihre Handlungskompetenz...

Handlungskompetenz

„Profiling“ Wie funktioniert's ?

Das synergetische Profiling ist ein spezielles, von Bernd Joschko für die Innenwelt des Menschen entwickeltes Verfahren, bei dem das Profil der Hintergrundinformationen eines spezifischen Themas, zum Beispiel eines Problems oder einer Krankheit, erstellt wird. Es dient der Aufdeckung zur zielgerichteten Auflösung der gegebenen Informationsstruktur, die durch erneute innere Handlung im bionischen Heilen erzielt wird.
Den Hintergrund aufdecken

Ein Profiling sucht und erstellt das Profil der Hintergrundinformationen eines ganz bestimmten Themas (eines Problems oder einer Krankheit) sowie dessen Wirkungszusammenhänge im Leben eines Menschen. In der Folge können die am Geschehen beteiligten Faktoren oder Innenweltparameter synergetisch verändert, bzw. optimiert werden.

Die gegebene Informationsstruktur setzt sich aus verschiedenen selbstähnlichen Mustern zusammen, welche in den verschiedenen Wahrnehmungs- und Ausdrucksfeldern des Menschen sichtbar werden. Diese Muster äußern sich in der geistigen Haltung ebenso wie in den psychischen Reaktionsweisen oder manifestieren sich in Form von Symptomen im körperlichen Ausdrucksfeld.
Sie bilden in ihrem Zusammenwirken die Struktur des Problems bzw. der Krankheit. Im Profiling werden diese Muster aufgedeckt, die Wechselwirkung ihrer einzelnen Teile untereinander in Beziehung gebracht und gegen geprüft, so dass die Kennlinie der gesamten Struktur sichtbar wird. Ziel der sich an ein Profiling anschließenden psychobionischen Arbeit ist es, diese Kennlinie zu optimieren.


In einem Profiling werden in der Regel 5-10 entscheidende, das jeweilige Thema begründende Faktoren gefunden, die mit prägenden Ereignisse im Leben eines Menschen verknüpft sind. Sie bilden den Hintergrund des Themas. Sind diese Faktoren aufgedeckt, können sie anschließend mit der psychobionischen Optimierungstechnik zielgerichtet aufgelöst werden. Dabei entfaltet sich eine optimale Struktur, die sich nachhaltig positiv auf das weitere Leben auswirkt.

Der Begriff des Profiling ist bekannt aus der Kriminologie. Robert Ressler, damaliger Leiter der Abteilung für Verhaltensforschung des FBI, begründete mit seinen Forschungen über Serienverbrechen Ende der siebziger Jahre das Profiling als kriminologische Vorgehensweise um das psychologische Profil eines Täters anhand der von ihm am Tatort hinterlassenen Spuren zu erstellen. Resslers Hypothese lautete: "In der Tat steckt der Täter". Was das kriminologische Profiling an einem Tatort, also in der äußeren Wirklichkeit aufdeckt, deckt ein synergetisches Profiling in der Innenwelt auf.

 




 

 


Selbstheilung

Selbstheilung ist keine Theorie, sondern gängie Praxis in der Natur. So wie der Wurm können sich auch ganze Öksysteme selbst heilen und auch der Mensch hat diese Fähigkeit.

Selbstorganisation

Schluss mit den Ewiggleichen, die Veränderung ist die Mutter der Freiheit. Durch die Selbstorganisation werden neue Energien freigesetzt.

morphogenetische Felder

Die Theorie behauptet die Existenz eines universellen Feldes, welches das „Grundmuster“ eines Gegenstands codieren soll.
  Die Existenz einer Form ist ausreichend dafür, dass es für diese Form leichter ist, an irgendeinem anderen Ort zu existieren.

Die erste Synergetiksitzung bei Katja war für mich eine Erfahrung, die einem Wachtraum gleichkam. Eigene Bilder zu produzieren war mir in dieser Sitzung...

mehr...